Startseite
    Dienstag ~ 6.10.2009
    Montag ~ 5.10.2009
    Samstag | Sontag ~ 3. | 4. 10.2009
    Freitag ~ 2.10.2009
    Donnerstag ~ 1.10.2009
    Mittwoch ~ 30.09.2009
    Dienstag ~ 29.09.2009
    Montag ~ 28.09.2009
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   11.11.16 23:17
    autobinarysig101@gmx.com

http://myblog.de/afreal1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Entenreport"

Das Experiment beginnt langsam seinen eigenen Lauf zunehmen. Es entwickelt sich außerhalb der Klasse fort und fängt an eine echte Bewegung zu werden.

Draus ergeben sich unerwartete Ereignisse:

 

*      Der Geschichtskurs bekommt immer mehr Teilnehmer, weil

1.       mehr an der Welle teilhaben wollen

2.       die Schüler ihrer Stunden schwänzen

*      Der Stoff schien schneller bewältigt zu werden

1.        schnelle Fragen

2.       schnelle Antworten

*      Die häusliche Vorbereitung und die Beteiligung am Unterricht hat sich verbessert

*      Die Schüler gingen allerdings weniger nachdenklich an den Stoff ranzugehen

*      Sie analysieren die Fragen auch nicht mehr

 

Die Schüler begannen sich sehr gut auf den Unterricht vorzubereiten, um alle Fragen die Ben Ross ihnen stellte, richtig und schnell zu beantworten. Damit konnte er doch eigentlich voll und ganz zufrieden sein, oder? Doch ganz wohl war ihm dabei trotzdem nicht... .

Die Hausaufgaben hatten sich sehr gebessert, jedoch schrieben sie keine ausführlichen Sätze sondern nur noch kurz und knappe Antworten.

David, Eric und Brian hatten die „Welle“ erfolgreich auf die Footballmannschaft übertragen, Ben Ross hatte sehr gute Rückmeldungen von Trainer Schiller bekommen.

Die Schüler lieben die Welle aus diesen Gründen:

*      weil es mal etwas Neues und Anderes ist, wäre es schon sehr verlockend,

*       manche finden, die straffe Disziplin würde ihnen gut tun

*      Ihnen gefällt es, dass jeder gleich ist

 

 

Ben Ross war sehr stolz auf seine Arbeit und sah schon die Zeitungsartikel vor sich:

 

„Disziplin hält wieder Einzug in die Klassen! Lehrer macht eine verblüffende Entdeckung!“

 

 

Laurie sitzt mal wieder Kugelschreiber kauend in ihrem Redaktionsbüro. Mehrere Redaktionsmitglieder saßen um sie herum und  überlegten, obwohl überlegen ist etwas zu übertrieben ausgedrückt, eigentlich strengte sich nur Laurie an, die meisten anderen albern nur herum und erzählten wieso sie keine Zeit für ihren Bericht gehabt hatten. Sie überlegten was sie dieses Mal in der Schülerzeitung „Ente“ bringen könnten, als Carl die rettende Idee hatte:

„Wie wäre es denn mit der Welle? Darüber will doch jetzt jeder etwas wissen.“

Alle waren sofort begeistert und meinten, dass es eine der größten Geschichten an der Schule ist, und dass es bei den Schülern total gut ankommen würde.

Alle, außer Laurie, sie sah dem ganzen sehr skeptisch entgegen.

Schließlich ließ sie sich umstimmen und sagte sie werde sich um den Artikel kümmern aber die anderen sollen sich dann gefälligst  auch darum kümmern, dass die anderen Artikel rechtzeitig bei ihr auf dem Schreibtisch erscheinen.

 

Als Lauries Mutter abends zu Laurie ins Zimmer kam, erzählte sie ihr dass sie Elaine Billings im Supermarkt getroffen habe und ihr strahlend erzählt habe, dass ihr Robert ein „völlig neuer Mensch“ geworden sein.

Ihre Mutter jedoch mache sich große Sorgen um das, was da mit der Welle vor sich geht.

Sie meine es sei eine „dramatische Persönlichkeitsveränderung“ und das es sich so anhöre, als ob sie sich irgendeiner religiösen Sekte angeschlossen haben.

Sie redete ohne Umschweife weiter das wenn man vor der Welle nicht so viel leisten konnte, kann man es auch nicht außerhalb der Welle oder wenn die Welle einmal Geschichte sei.

Laurie solle auf sich aufpassen und nicht von dem ganzen mitreisen lassen.  

Ihre Tochter versicherte ihr, dass sie sich um sie keine Sorgen  machen müsse, sie lasse sich auf keinen Fall von der Welle mitreisen.

Am Freitagnachmittag soll eigentlich eine Versammlung des Footballteams stattfinden, jetzt ist es aber eine  Versammlung der Welle geworden.

Lauries Mutter war immer noch skeptisch und fragte ob das Treffen nun zum Mitglieder indoktrinieren (manipulieren)  sei. Laurie versuchte ihrer Mutter klar zu machen, dass sowieso neue Mitglieder in die Welle aufgenommen werden würden und die Welle nur ein Spiel sei.

Außerdem würde ihre Mutter wissen dass Sorgen überflüssig seien, wenn sie Mister Ross kennenlernen würde.

Laurie dachte noch eine Weile über das nach was ihre Mutter gesagt hatte.

Es war doch nur ein Spiel, oder etwa nicht…?

 

~Ende~

 

 

3.10.09 18:40
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung